weiße zähne

Dein Wecker klingelt, uff Du hast den Schlaf noch in den Augen. Schon beginnt Dein Alltag. Ah, gleich noch schnell ins Bad! Du nimmst die elektrische Zahnbürste, schmierst Dir Zahnpasta von Oral B oder Elmex rauf & nach 5 Minuten ist die tägliche Mundhygiene erledigt. Du denkst, Du tust das Beste für Deine Zahngesundheit.

Aber halt! Ist das wirklich gut für Deine Zähne? Ist es egal welche Zahnpasta Du verwendest?

Weil Du Deine Zähne nicht nur zum Essen brauchst, willst Du schöne, weiße und gesunde Zähne haben. Damit Du Dir keine Veneers kaufen musst und weil Deine Zahngesundheit uns wichtig ist, bekommst Du in diesem Artikel Fakten die Dir zeigen wie es möglich ist schöne, weiße und gesunde Zähne zu haben.

Du ernährst Dich naturnah, gesund und vitaminreich trotzdem hast Du hin und wieder Zahnprobleme.

Frag Dich:

  • isst Du oft süßes und säurehaltiges
  • isst Du oft unreifes Obst
  • machst Du intensive Entgiftungskuren
  • putzt Du Deine Zähne sehr häufig?

Was sagt die Wissenschaft:

Entzug von Mineralstoffen (durch intensive Entgiftungskuren)

Ein abrupter Umstieg auf Rohkost ohne genügender Mineralstoffzufuhr können Deine Zähne durch die dadurch bewirkten Entgiftungsprozesse schädigen. Warum? Durch die intensiv freiwerdenden Gifte wird ein Überschuss an Säuren im Blutkreislauf festgestellt. Um den PH Wert zu neutralisieren, bezieht der Körper basische Mineralstoffe aus Knochen und Zähnen. Dies kann eine Entmineralisierung bewirken, wobei Karies und eine Überempfindlichkeit der Zähne bewirkt wird. Deshalb sind grüne Gemüse und Kräuter essentiell bei der Rohkost-Ernährung! Bei uns kannst Du die richtigen Werkzeuge kaufen, die es Dir ermöglichen Obst und Gemüse schneller, leichter und vollwertiger auf zu nehmen. Wir beraten Dich gern.

Essen von unreifen Obst

Viele Importierte Früchte werden unreif geerntet, dadurch entstehen zwei negative Resultate. Zum einen wird die Umwandlung der Fruchtsäuren und die chemische Zusammensetzung für die Verdauung nicht völlig abgeschlossen. Deshalb empfehle ich Dir regionale und saisonale Früchte und Gemüse von Bio-Märkten zu kaufen oder einen eigenen Garten an zu pflanzen. Reife Früchte kannst Du auch bei mir im Geschäft erhalten. (Wir versenden verderbliche Ware nicht Online). Früchte die sehr vielen Mineralien enthalten sind Himbeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren und auch Wildfrüchte.

Shop in Google Maps ansehen

Zu häufiges oder falsches Putzen der Zähne

Es ist wichtig nach dem Verzehr von klebriger Speise wie Datteln, Trockenfrüchte oder Schokolade dafür zu sorgen, dass keine Reste an und zwischen den Zähnen hängen bleiben. Sobald Essensreste in unserem Mund verweilen, werden sie zersetzt was folglich zu schlechtem Atem führt. Sofort nach dem Essen ist es wichtig, den Mund mit Wasser aus zu spülen und eventuell die Zahnzwischenräume mit Zahnseide zu pflegen. Das hilft, den PH Wert im Mund zu neutralisieren und die meisten Essensreste loszuwerden. Sofort nach dem Essen Zähne zu putzen empfehle ich Dir nicht, weil dadurch die von der Säure gelösten Mineralstoffe „weggeputzt“ werden. Ich empfehle Dir mindestens eine halbe Stunde mit dem Zähneputzen zu warten. Zu häufiges putzen der Zähne bewirkt ein unnötiges abreiben des Zahnschmelzes. Herkömmliche chemische Zahnpasten enthalten oft Toxische Inhaltstoffe. Ich empfehle Dir die bioemsan Zahncreme. Sie ist FREI von zugesetzten Fluoriden, hat einen basischen PH-Wert und reinigt Zahnschmelzschonend durch feinst vermahlenen Calciumcarbonat und Keramikpulver. Zu den Inhaltstoffen der Zahnpasta gehören biologische Heilpflanzenextrake aus Rhataniawurzel, Myrrhe, Neemrinde und Propolis in Kombination mit Effektiven Mikroorganismen. Diese Mikroorganismen bieten einen wissenschaftlich belegten Schutz gegen Karies und Parodontitis.

Häufiges essen von süßen und säurehaltigen Produkten

 

Obst ist gesund, Vitaminreich und enthält Fruchtzucker. Trockenobst enthält im Vergleich mehr Zucker, da es konzentriert ist. Zudem enthalten manche Obstsorten Säure. In großen Mengen können die süßen und säurehaltigen Früchte in Kombination auf Dauer die Zähne schädigen, besonders wenn die Früchte ohne Grün gegessen werden. Ununterbrochenes Essen ist auch einer der größten und unbeachteten Risikofaktoren für die Zähne.

Die Lösung:

  • Gönne deinen Zähnen als auch deinen Organen eine Pause von wenigstens 3 bis 5 Stunden
  • Eine konsequente natürliche Reinigung der Zähne nach Zucker- und säurehaltigen sowie klebrigen Lebensmitteln ist wichtig dazu genügt ein kurzes Ausspülen mit Wasser. Es spült die Säuren weg und verhindert das Angreifen des Zahnschmelzes.
  • Grünes Blattgemüse und Wildkräuter sind zur Remineralisierung der Zähne sehr wichtig.