Wofür verwende ich Ingwer?

Kurz erklärt

Überall dort, wo sein teils zitroniger, aromatisch-kräftiger und scharfer Geschmack aus einem einfachen Gericht ein herrliches Festmahl zaubern soll.

Zum Beispiel:

  • als beliebtes Gewürz für Kekse und Kuchen
  • gibt Fisch, Fleisch und Suppen eine zitronige Note
  • in Getränken wie Apfelsaft, Shots, Tees
  • in Marinaden für Fleisch und Fisch
  • gerieben oder gepresst in Salaten, Obstsalaten, Kompotten – für einen sensationellen Touch
  • bei Gemüsegerichten, Schmortöpfen und Aufläufen
  • in der chinesischen, indischen und karibischen Küche

Ingwer

Zum Ausprobieren

Ingwertee oder Ingwerwasser lässt sich ganz leicht selbst zubereiten und entfaltet seine positiven Wirkungen bei Übelkeit, Schnupfen, Kopfschmerzen…

Einfach ein daumengroßes Stück Bio Ingwer gut waschen, aber nicht schälen. Den Ingwer entweder fein raspeln oder in dünne Scheiben schneiden. So lösen sich am besten die gesunden Inhaltsstoffe. Mit 1 L kochendem Wasser übergießen und 8-10 Minuten ziehen lassen.
Nach Belieben mit etwas Honig süßen und mit einem Schuss frisch gepressten Zitronensaft verfeinern. Wer möchte kann dem Tee auch noch mit Minze, Melisse, Zimt oder Thymian das gewisse Etwas verleihen.
Alternativ als Ingwerwasser ohne Gewürze einfach im Kühlschrank lagern, und gleich morgens den Kreislauf damit in Form bringen.

Schon gewusst?

Ingwer gehört zur Familie der Gewürzlilien. Verwendet werden nur die kleinen Wurzelableger, die zart und jung sind. In der Gewürzindustrie werden die älteren Wurzeln gemahlen und als Pulver verkauft. Frischer Ingwer enthält jedoch viel mehr ätherische Öle. Ursprünglich stammt er aus den Regenwäldern in Ostasien und wird in China und Indien schon mehr als 3000 Jahre angebaut.

Ina’s Tipp
Sehen die Wurzelknollen des Ingwers hellbraun, leicht glänzend und prall aus und ist an den Schnittstellen eine kräftig gelbe Farbe zu sehen, dann besitzt der Ingwer beste Qualität. Er sollte an einem luftigen und kühlen Ort gelagert werden, jedoch nicht im Kühlschrank. Denn das feuchte Klima dort könnte zu schneller Schimmelbildung führen.

Mehr als nur ein Gewürz

Roher Ingwer enthält viel Kalzium, Kalium, Eisen, Magnesium, Natrium und Phosphor, ätherische Öle und ist reich an Vitamin C. Gingerol ist für seine Schärfe verantwortlich. Da einige Nährstoffe hitzeempfindlich sind, ist es lohnenswert Ingwer roh zu verzehren.

 

Ingwer werden folgende heilende Wirkungen nachgesagt:

  • Hilft bei Erkältungen, grippalen Infekten und Grippe:
    Rhizom hemmt nämlich die Vermehrung von Viren und wirkt auch antibakteriell. Und die Scharfstoffe wirken schmerzlindernd, entzündungshemmend und schleimlösend. Und durch seinen hohen Gehalt an Vitamin C wird die Abwehr gestärkt.  
  • Vertreibt Übelkeit und beruhigt Magenverstimmungen:
    Wirkt gegen Blähungen und regt die Verdauung an, indem die Produktion von Verdauungssäften und Speichel stimuliert wird.  
  • Lindert Übelkeit:
    Auch Übelkeit auf Reisen, auf See und in der Schwangerschaft kann Ingwer natürlich reduzieren. Denn er verhindert, dass das Brechzentrum im Gehirn aktiviert wird.  
  • Sorgt für Bekömmlichkeit:
    Macht eiweißreiche Speisen bekömmlicher. Das im Ingwer enthaltende Enzym Zingibain spaltet nämlich die Proteine auf.  
  • Regt den Stoffwechsel an:
    Und hilft dadurch bei der Kalorienverbrennung: Weiters fördert er die Ausscheidungsfunktion der Niere und so werden Schad- und Giftstoffe vom Körper besser ausgeleitet. Nicht zuletzt hat Ingwertee eine sättigende Wirkung, was beim Abnehmen von Vorteil sein kann.  
  • Aspirin der Natur:
    Ingwer wird auch „Aspirin der Natur“ genannt, da er wie Aspirin Kopfschmerzen, Muskelkater-Beschwerden und andere Schmerzen mindern und Entzündungen, wie bei Arthrose und Rheuma, erleichtern kann.

Bitte beachte:
Ingwer erst kurz vor der Verwendung schälen, reiben oder schneiden, damit sich seine ätherischen Öle nicht zu schnell verflüchtigen.

Da er belebend wirkt, sollte man ihn nicht kurz vor dem Schlafengehen verzehren.
Vor Operationen, bei sehr hohem Fieber, in Verbindung mit einigen Medikamenten, bei einem sensiblen Magen und während der Schwangerschaft und in der Stillzeit am besten mit seinem Hausarzt Rücksprache halten.

Warenkorb
0
Smiley Prozente

Möchtest Du Stammkunden Vorteile genießen?

Wie wäre es mit -50% auf alle digitalen Produkte?

 

Bitte klicke auf das Kästchen, damit wir Dir die Stammkunden Vorteile zusenden können.

Bitte bestätige Deine Anmeldung im E-Mail-Postfach ✉ (Vergiss nicht im Spam Ordner nachzuschauen).